Die Jugendarbeit nimmt im Musikverein Maulburg einen hohen Stellenwert ein. Der Schwerpunkt liegt naturgemäß auf musikalischem Gebiet. Die Zöglinge werden in Einzel- und Gruppenunterricht an den verschiedenen Instrumenten ausgebildet. Wenn ein gewisser Ausbildungsstand erreicht ist, wechseln die Jungmusikerinnen und Jungmusiker in die Jugendkapelle, wo das erlernte Können im Zusammenspiel angewandt und vertieft wird. Gleichzeitig soll ihnen dadurch auch der Übergang in die Reihen der Aktiven und die Integration in die soziale Gemeinschaft des Vereins erleichtert werden.

Die Jugendkapelle probt jeden Montag von 18.15 Uhr bis 19.15 Uhr im Probelokal des Musikvereins im Untergeschoss des Kindergartens in der Neue Strasse. Schauen Sie doch einfach mal mit Ihrer Tochter/ Ihrem Sohn vorbei und melden Sie Ihr Kind zur Ausbildung beim Musikverein an.

Der Musikverein bietet eine hochwertige musikalische Jugendausbildung, organisiert die Ausbildung und stellt für den Unterricht den Proberaum des Musikvereins zur Verfügung. Die zur Ausbildung benötigten Instrumente und Notenständer werden in der Regel zur Verfügung gestellt.

Als Ausbilder stehen dem Musikverein folgende hauptamtliche Musiklehrer und qualifizierte Aktive zur Verfügung:

Edgar Kaiser 

  • Klarinette
  • Saxophon
  • Blockflöte

Ingo Ganter         

  • Trompete
  • Tenorhorn
  • Bass
  • Posaune
  • Waldhorn bzw Es-Horn

Fritz Rollbühler       

  • Schlagzeug
  • Rhythmusinstrumente

 


Wir legen ebenfalls Wert auf ein abwechslungsreiches und vielseitiges Freizeitprogramm: Hüttenwochenende, Radtouren, Hallenbadbesuche, Wintersporttag u.a. werden geboten und ermöglichen so das gegenseitige Kennenlernen.

Wir suchen auch besonders Mädchen und Jungen, die ein Instrument des "tiefen Blechs" (Posaune/ Tenorhorn/Bass) erlernen möchten. Leider sind diese Instrumente nicht so bekannt wie die Trompeten, Querflöten und Klarinetten. Sie sind nicht schwerer oder leichter zu erlernen als die anderen Instrumente. Ein Orchester kann aber nur dann richtig voll und rund klingen, wenn alle Stimmen und Register besetzt sind. Das heißt, ohne das "tiefe Blech" fehlt dem Orchester eine entscheidende Klangfarbe!

Weitere Auskünfte erteilen die Jugendleiter des Musikvereins Michael Junker Tel. 07622 6843212 / e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!